Ich war uf da Schnerr!

3. April 2019 | Von | Kategorie: Geschäftsführung
alles da, was gebraucht wird!Vom 29. bis 31. März 2019 kamen in Münster  IPA-Mitglieder aus 8 Landesgruppen sowie das Referat “Junge IPA” zusammen.

 

Im Rahmen des Treffens der Projektgruppe „ IPA-Zukunft gestalten, Freundschaft erleben“ arbeiteten wir intensiv an der Erweiterung und Etablierung der Netzwerkstrukturen, sowie an verschiedenen Serviceangeboten für die Verbindungsstellen.

 

Die Teilnehmer des Seminars

Nach getaner Arbeit ging es beim herrlichen Sonnenschein mit dem Fahrrad durch Münster. Der Spaß kam nicht zu kurz ...Die Münsteraner nennen so einen Drahtesel übrigens Leeze. Beeindruckt von der Fahrradstadt trafen wir uns am Abend mit jungen Kollegen aus Belgien, den Niederlanden sowie der IPA-Verbindungsstelle Münster zu einem Cocktailkurs. Einige Cocktails später eroberten wir die Clubs der Stadt.

Ein unbeschreibliches Wochenende an welchem der Gedanke der IPA gelebt wurde. Aus Münster kehre ich mit neuen Ideen, vielen tollen Eindrücken und neu gewonnenen Freunden zurück.

Achja.. uf da Schnerr ist übrigens saarländisch und bedeutet so viel wie ich war unterwegs und habe die Gegend unsicher gemacht.

Julia Apel

Referentin der LG Sachsen

Kommentare sind geschlossen