14. LV-Sitzung – die Ergebnisse

8. November 2018 | Von | Kategorie: Geschäftsführung

Der 10. Landesdelegiertentag liegt nun schon 6 Wochen wieder zurück. Jetzt galt es für den Vorstand der Landesgruppe Sachsen, insbesondere aus der intensiven Aussprache, Erkenntnisse aus dieser zu ziehen und Aufgaben abzuleiten.

Mit der perfekten Vorbereitung der Verbindungsstelle Annaberg / Oberes Erzgebirge wurde am 3. November 2018 in´s schöne Erzgebirge, in die “Schlösselmühle” nach Jöhstadt eingeladen. Der Landesvorstand (LV) tagt regulär zweimal im Jahr. Die Herbstsitzung ist geprägt von der Diskussion zum laufenden Wirtschaftsjahr und – für die weitere Gestaltung der Aktivitäten mitentscheidend – die Verabschiedung des Haushaltsplanes für das Folgejahr.  Zwei Dinge sind hierzu berichtenswert: Wir werden auch 2019 den Geschäftsbetrieb mit einem Teil der Einnahmen gut sicherstellen können und – wie bereits 2018 – eine nicht unerhebliche Summe aus dem Vermögen der Landesgruppe für die Projektarbeit in den Verbindungsstellen bereitstellen. Damit haben wir dann auch für die Umsetzung der Ideen zur Verbesserung der Mitgliederbetreuung und -werbung die Finanzen zur Verfügung.

… Nun geht es ran an die Umsetzung der guten Ideen – bereits zur Frühjahrstagung hat der LV beschlossen, ein Referat “Junge IPA” einzurichten, der geschäftsführende Landesgruppenvorstand (GLV) hat hierzu IPA-Freundin Julia Apel (Vbst. Zwickau) zur Referentin berufen. Wir haben Sie natürlich auch auf unsere Vorstandsseite aufgenommen. Julia wird die Kommunikation vom LV sowohl zum Bund als auch zu den Verbindungsstellen auf “junge Füße” stellen. Jeder kann sie bei der Ideenfindung und natürlich auch bei der Umsetzung für Werbeaktionen und Veranstaltungen (oder doch besser events…) unterstützen, hierzu wollen wir in erster Linie ja junge Mitglieder und solche, die es werden wollen, aufrufen bzw. ansprechen. Wie offensichtlich es ist, dass der Landesgruppe eine “Verjüngungskur” nicht schlecht zu Gesicht stehen würde, verdeutlichte Sekretär Jürgen Sahre im Bericht zur Mitgliederstatistik. Auch wenn wir bundesweit (noch) die jüngste Landesgruppe sind (Altersdurchschnitt 54 Jahre!) sollten und dürfen wir uns nicht darauf ausruhen”

Es war aber auch wichtig ein relativ trockenen Thema zu besprechen: Die Novellierung der Geschäftsordnung des LV. Auf Grund der Verabschiedung der neuen Satzung der Deutschen Sektion e.V. im letzten Jahr und dem Beschluss des 10. Landesdelegiertentages, die Amtszeit des LV auf 4 Jahre zu verlängern, mussten auch eine Reihe von Regelungen angepasst und neugefasst werden – aber, wir haben es geschafft und stehen wieder auf ganz gesunden “rechtlichen” Vereinsfüßen!

Eine LV-Sitzung bietet auch immer einen attraktiven Rahmen, um verdienstvolle IPA-Freundinnen und -Freunde zu ehren. So konnten wir Marlis Zschäpe (Vbst. Leipzig) und Jens Kempa (Vbst. Freiberg) mit der Goldenen Ehrennadel für 9jährige erfolgreiche Vorstandsarbeit auszeichnen. Dazu noch einiges mehr auf unserer Ehrentafel.

… zu späterer Stunde: ein Teil des LV mit Partnern (bereits bei der Nachfolgediskussion am Abend…)

Ein guter Brauch – der auch die Leistungen (und oftmals auch das Verständnis) der Partnerinnen und Partner der Funktionäre würdigt, ist die Teilnahme dieser an einem Rahmenprogramm. Typisch Erzgebirge – es gab viel Interessantes über Räucherkerzen (richtig ist “Weihrichskarzle”) und über Suppen, im Suppendorf Neudorf zu erfahren.

P.S. Irgendwann drehen wir das mal um, da geht der Vorstand zum Ausflug und die Partnerinnen und Partner führen mal die Sitzung durch ….).

Ich wünsche uns allen ein freundschaftliches Miteinander – getreu unserem Motto “Servo per Amikeco”, bleibt gesund und bereitet euch auch ein wenig auf die Weihnachtszeit vor!

Euer

Michael Schulz, Landesgruppenleiter

 

 

Wenn´s gefällt...

Kommentare sind geschlossen