Mitteldeutscher IPA-Fußballmeister gesucht!

26. April 2017 | Von | Kategorie: Landesgruppe, Sport

Alle zwei Jahre steigt das Fußballfieber in den Landesgruppen Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen. In Vorbereitung des Bundesfußballturniers 2018 ist die Ermittlung der Landesvertreter eine Herausforderung, die mit dem notwendigen sportlichen Wettbewerb und natürlich auch mit einer gehörigen Portion Spaß angepackt wird. Es ist seit mehreren Jahren gute Tradition, dass sich die drei mitteldeutschen Landesgruppen zu einem gemeinsamen Wettkampf zusammenfinden und neben den einzelnen Landesmeistern dann auch – als Krone des Ganzen – den Mitteldeutschen Meister ermitteln. Nach Übernahme der Organisation 2015 durch die Landesgruppe Thüringen hat sich nun Sachsen für die Ausrichtung beworben. Auf Grundlage der Bewerbung  der Verbindungsstelle Grimma / Döbeln unter ihrem Leiter a.D. Harry Schmidt zur Organisation ist nun ein Event vorbereitet worden, das Freude bereiten wird. Am 9. September 2017 werden in der Sporthalle des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Sachsen in Leipzig die Meister ermittelt. Hier zur Information die Einladung zur MDM 2017.

Bisher haben sich neben einer Spielergemeinschaft aus Sachsen-Anhalt, den Mannschaften der Verbindungsstellen Erfurt und Gera auch die sächsischen Mannschaften der Verbindungsstellen Grimma / Döbeln und Vogtland angemeldet. Der Landesvorstand der IPA Sachsen – und ich glaube nicht nur der – würde sich über weitere teilnehmende Mannschaften aus Sachsen riesig freuen. Die Vorstände der Verbindungsstellen sind informiert und auf der Suche nach interessierten IPA-Freunden, die sich gern beweisen würden. Sicher, es ist nicht mehr viel Zeit zur Vorbereitung, aber dennoch kann es funktionieren. Also – wenn es da draußen noch ein paar Fußballverrückte gibt, die im September teilnehmen möchten und das Zeug zur Mannschaftsfindung haben – Ihr findet Eure Ansprechpartner in Euren Verbindungsstellenvorständen oder schreibt ganz einfach an den Landesgruppenvorstand: landesgruppe@ipa-sachsen.de

Euer

Michael Schulz

Kommentare sind geschlossen