Udo Göckeritz zum Ehrenmitglied der Deutschen Sektion e. V. ernannt

28. Juli 2012 | Von | Kategorie: Ehrungen
Udo Göckeritz zum Ehrenmitglied der IPA Deutschland ernannt

Der Präsident der IPA Deutschland, Horst W. Bichl, ernennt seinen Vorgänger Udo Göckeritz zum Ehrenmitglied.
(Foto: Hans Schmidt)

Der ehemalige Leiter der Landesgruppe Sachsen und Präsident der Deutschen Sektion von 2005 bis 2011 wurde zum Ehrenmitglied der IPA Deutschland ernannt. Horst W. Bichl hob in seiner Laudatio die Leistungen des zu Ehrenden für die IPA hervor und zeigte seinen Weg nach der politischen Wende in dieser Vereinigung auf. Udo Göckeritz hatte als Landesgruppenleiter nicht nur alle sächsischen Verbindungsstellen zusammen mit den damaligen geschäftsführenden Bundesvorständen gegründet, sondern seit 1999 zunächst als Vizepräsident und dann als Präsident auch in eben diesem Gremium aktiv mitgearbeitet.

Der einstimmmige Beschluss des gesamten Bundesvorstands zur Ehrung lag zwar schon länger vor, jedoch konnte die offizielle Ernennung erst jetzt vollzogen werden. Der geschäftsführende Bundesvorstand traf sich zu einer Tagung am Wochenende in Leipzig (siehe auch “Besprechung zum 20. NK 2014”) und im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Präsident Horst W. Bichl Urkunde und Medaille, verbunden mit einem persönlichen Geschenk der Vorstandsmitglieder.

Vorstand der Landesgruppe Sachsen

Aktive und ehemalige Vertreter der Landesgruppe Sachsen (v. li.): Gisela Göckeritz, Volker Fütterer, Udo Göckeritz, Brita und Hans Schmidt, Michael Schulz
(Foto: Hans Schmidt)

Der Landesgruppenvorstand Sachsen gratulierte mit einer kleinen Erinnerungsgabe und einem Blumenstrauß. Sekretär Michael Schulz reflektierte dabei kurz das Wirken des neuen Ehrenmitglieds in der Landesgruppe. Schatzmeister Volker Fütterer und der ehemalige Landesgruppenleiter Hans Schmidt schlossen sich den Wünschen an.

Kommentare sind geschlossen